#LBM 2018

Ich habe es mir – trotz aller Umstände – nicht nehmen lassen, mit Lani zur #LBM zu fahren.

Erstens wollte ich unbedingt all meine Lieben wiedersehen, gemeinsam schwatzen und lachen. Und außerdem sollte es meine Stimmung heben.

Freitag ging es dann früh mit dem eigenen Auto los. Die Autobahnfahrt verlief recht problemlos – abgesehen davon, dass es immer nasser wurde und irgendwann in Schnee überging. Na prima! Wo ich es hasse bei Schnee Auto zu fahren. Aber gut – ich hatte Lani überredet sich hinters Steuer zu setzen. 😀

Wie befürchtet gab es Autobahnabfahrt zur Messe einen Stau. Zum Glück ging es aber trotzdem zügig vorwärts.

LBM18_Anfahrt_zpsf0c2kvwf.jpg

Endlich auf der Messe angekommen ist meine Mimii mit ihrem Süßen in die Halle 1 abgebogen. Mimii hatte sich extra ein wundervolles Cosplay ausgesucht. Erkennt ihr es?

LBM18_Daenerys-Targaryen_zps8u36ig9s.jpg

Na klar! Daenerys Targaryen aus Game of Thrones. <3

Lani und ich sind natürlich direkt in Halle 5. *megagrins* Erster Gang direkt zum Stand von Snipsl. Eigentlich – ja eigentlich wollte Thalea die ganze Zeit dort sein. Aber ich erwischte natürlich grad einen „Thalea nicht am Stand-Slot“. *argh*

Püh! Geh ich eben paar Meter weiter zu meinen Süßen von  Schicksalsweber & Friends. Auch da sah es recht leer aus. Aber wenigstens waren Jeanette Lagall und Susanne Esch da. Die Freude war natürlich groß. 😀 Die Schicksalsweber hatten einen kleinen, aber trotzdem gemütlichen Stand. Auch von der Lage her sah es nicht so schlecht aus.

Kurz darauf meldete sich endlich meine Süße und ich konnte Thalea nach 4 Monaten der Entbehrung wieder in die Arme schließen. Es ist schon sonderbar wie zusammengehörig ich mich mit manchen so fühle. Und Thalea gehört definitiv dazu. <3

LBM-18-Thalea_zpsddisgtuy.jpg

LBM18_Enni-Cyberempathy_zpspe9uwmug.png

LBM3_zpsvjsd1axi.pngNun brauchte ich aber erstmal einen Kaffee. Also ab in die Bloggerlounge. Mit wem saß ich dort gemütlich zusammen? Natürlich meine Lani, Gabi von Gabi´s Bücher Chaos, Jens vom Lesefuchs und auch meine Schnecke Jeanette von EineBücherwelt. Und wo Jeanette ist, ist Janet Hope nicht weit. 😀 Meinen Dietmar darf ich auch unter gar keinen Umständen vergessen! Ihr seht es war eine wundervolle Runde bei Kaffee. <3

Jeanette hatte an diesem Tag viel Zeit und so haben wir die Hallen zusammen unsicher gemacht. 😀

Unterwegs haben wir noch Astrid Freese getroffen. Auch eine süße Maus. Nebenher lief Elvira Zeißler mit Mann an uns vorbei. Die beiden sind immer für einen Plausch und Späßchen zu haben.

Dann ging es für uns in Halle 2 zum Gedankenreich Verlag. Mein Enni wartete dort auf mich. 😀 Und Jeanette wollte sich mit der Inhaberin unterhalten. 😀

Wir hatten eine tolle Zeit und Gespräche zusammen. Und auch Lani tat es gut, dass sie mit war. 😀 Enni und ich haben uns dann später nochmal in der Bloggerlounge bei einem „Tässchn Heeßn“ getroffen. Ich hatte mir das Print von Cyberempathy vorbestellt. 😀

Übrigens finde ich persönlich den Gedankenreich Verlag richtig geil – auch wenn ich keine Autorin bin. Erstens mal ist Denise Reichow eine total liebe, lustige und herzliche Person. Sie hat für jeden ein Ohr offen. Und wenn es gilt neue Autoren zu entdecken nimmt sie sich ewig Zeit für diese. Auch ihre Kriterien der Auswahl sind top. So gilt es für sie die besonderen Perlen herauszupicken. Perlen die nicht dem 08/15-Schema entsprechen. Und das zahlt sich aus. Sie hat wundervolle Autoren um sich versammelt. Und zu eben diesen darf sich Enni aka E.F. v. Hainwald zählen. <4

Liebe Denise, das nächste Mal müssen wir uns mal so richtig zusammen unterhalten. 😀

Schneller als gedacht, ging der Messe-Freitag für uns zuende. Ich war natürlich noch bei meiner süßen Thalea am Snipsl-Stand. Und dann gings ab in die Pension.

Als Abschluss waren Lani, Mimii, Alex und ich noch lecker griechisch essen und sind dann glücklich in unsere Betten gefallen. 😀

 

Der Samstag begann schon in der Pension traumhaft. Meine herzallerliebste Lily Konrad hat sich mit ihrer Tochter auch in der Pension eingemietet und wir haben uns direkt zum gemütlichen Frühstück getroffen.

LBM18_Tag-2-Anfahrt_zpsbrrbcmrg.jpg

Danach hieß es wieder ab in die Spur und sehen, dass wir heile auf der Messe ankommen. Soweit das Auge schaute – die Straßen waren weiß, weißer, am weißesten. Stellenweise überhaupt nicht geräumt, so dass wir langsamer als geplant vorwärts kamen. Echt das reine Schneechaos.

LBM18_Schicksalsweber_zpshdmwivaj.jpg

Dadurch kam ich dann auch leider eine Stunde später als geplant bei den Schicksalswebern zum Bloggertreffen an. Dafür bekam ich direkt von Jeanette Lagall ein Gläschen Sekt in die Hand gedrückt. 😀 Wer war noch alles da? Natürlich meine Lily, Susanne Esch, Vanessa Carduie und Melissa David. Auf Melissa war ich besonders gespannt. Erstens haben wir uns – zumindest soweit ich mich erinnern kann – noch nie real getroffen. Und zweitens hatte ich bei ihr die 4 Bände von Kruento bestellt.

Der AnführerDer DiplomatDer Aufräumer – *Der Krieger*
Der Aufräumer

LBM18-Kruento_zpsgvi9c0ik.jpg

Und als i-Tüpfelchen hab ich noch von der süßen Vanessa Literary Passion geschenkt bekommen. <3

LBM18-Literary-Passion_zpslpm0rlog.jpg

LBM18_Horbuchwettbewerb_zpsi098s6in.jpg

Kurz vor 12:45 Uhr hat mich Jeanette mit in Halle 3 geschleift. Warum? Dort gab es beim Hörbuch einen kleine Wettbewerb. Aus verschiedenen Büchern wurde je ein Satz vorgelesen und anhand dessen das Beste gesucht. Leider haben all meine lieben Autoren nicht gewonnen. So bin ich auch vorzeitig wieder gegangen. 😉 Aber nicht ohne vorher nochmal ein Foto mit Mary Cronos zu machen. 😀 Diesmal hat sie mich aber nicht abgestempelt. 😉

LBM18_Mary-Cronos_zpsx35naceu.jpg

Die Zeit rückte immer weiter und ich wartete  sehnsüchtig auf meine bessere Hälfte. 😀 Ja, ihr lest richtig. Trotz dass Schatzi am Samstag Frühschicht hatte, konnte ich ihn überreden danach nach Leipzig nachzukommen. <3 Und ob ihr es glaubt oder nicht. Wir hatten diesmal mit Flixbux richtig Glück! Schatzi kam auf die Minute genau am Leipziger Hauptbahnhof an, fix in die Straßenbahn und schwupps – war er da. Hätte ich ja bei dem ganzen Schneechaos nicht gedacht.

Ab da raste die Zeit nur noch. Ich wollte ihm so vieles zeigen, so viele Leute vorstellen, aber auch mal ausruhen und chillen. Dafür reichte einfach die Zeit nicht. *snief* Also das nächste Mal muss er definitiv direkt ab früh mit dabei sein!

Selbst für Thalea und ihren Mann Ronald hatten wir nicht wirklich Zeit. Und das wo beide so nett waren auf unsere Sachen aufzupassen. Ihr Süßen – ich danke euch nochmal megafeste dafür.

Unser Weg leitete uns nochmal gemeinsam mit Chrissy und Lani in die Halle 2. Ich wollte dort unbedingt nochmal allen Hallo sagen und knuddeln. *grins* Das unser Besuch dann länger dauerte war so nicht geplant. *lach* Aber ich bin nunmal auch ein skoutziger Blogger. 😀 Als i-Tüpfelchen haben ich dort endlich auch mal Enni´s zweite Hälfte kennengelernt. Andi und Enni passen echt perfekt zusammen und sind für mich ein absolutes Traumpaar. <3 Martina Suhr und ich haben auch nochmal megafeste geknuddelt. Die Süße hat ja sowas von Pfeffer im Hintern! Kay Noa erklärte Chrissy und mir nochmal eine Neuheit auf der Skoutzseite – mehr darüber erfahrt ihr aber erst ein anderes Mal.

Und während wir uns schön unterhielten hat sich doch tatsächlich jemand zu mir geschlichen auf die ich schon lange ein Auge geworfen hatte. Sie ist einfach sooooooo süß!!!

LBM18_Taria_zpsqkknlq28.jpg

Na! Seht ihr sie? Wisst ihr wer sich zu mir geschlichen und sich einen der besten Plätze in meinem Bücherregal, natürlich direkt bei meinen besten Schätzen, ergattert hat?

Darf ich vorstellen:

LBM18_Taria-2_zpsde4pvywa.jpg

Taria – meine neue Mitbewohnerin und skoutzige Hüterin meiner Buchschätze.

Als ich die Foto´s meiner Schätze zu Hause gemacht habe, hat sie schon in so manches Buch in Schnäbelchen gesteckt. Ich glaub sie ist genau so heiß auf den tollen Lesestoff wie ich. 😀

LBM-Ende_zpst8had7r8.jpg

Als sich die Messetore für Samstag schlossen, endete für uns die diesjährige LBM.

Mein Resümee: 2 Tage sind definitiv zu wenig!!!

Aber die Action für uns war noch nicht zu Ende. Angefangen dabei, dass wir Ewigkeiten brauchten, um überhaupt vom Parkplatz runter zu kommen. Dann trafen wir uns mit meinem „Blogger-Kind“ Chrissy beim Hauptbahnhof um nochmal paar Minuten zusammen bei McDonalds zu verbringen. Danach sollte es auf die Autobahn gehen. Ja – „sollte“. Ich machte das Navi an. Dieses wollte uns auf die A38 führen. So stur wie mein Schatzi war, wollte er aber partout direkt auf die A4.  Fehler! Böser Fehler! Wir sind irgendwie letzten Endes total in der Pampa gelandet. Schneewehen auf den Straßen ohne Ende. Und irgendwann unser Verhängnis. Wir blieben stecken. Es ging weder vorwärts noch rückwärts. Selbst alles Schieben hat nicht geholfen. Zum Glück fanden wir dann einen netten, jungen Herren der direkt mit einer Schneeschaufel ankam. Nach einigem Geschaufel und Geschiebe und Reifendurchdrehern waren wir endlich befreit und konnten unsere Heimreise antreten.

Hier nochmal ein besonders Danke an den Herrn. 😉

So, nun endet mein Bericht und ich hab noch einige Bilder übrig. *lach* Also hier noch bisschen Bilderflut für euch:

LBM18_Abfahrt1_zpsg6pu04m0.jpg

LBM18_Silvia-Rottges-und-Janet_zpsdmlskqju.jpg

LBM18_Horbuchwettbewerb-2_zpscdghmro3.jpg

LBM18_Chrissi-und-Thalea_zpsvgb0ujhd.jpg

LBM18_Dieter-Pechstein_zpsh9szupnf.jpg

Und zu guter Letzt möchte ich euch meine weiteren LBM-Schätze nicht vorenthalten. 😉

LBM18_Schaetze_zps8ddhqlax.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu